on-chain-daten-legen-nahe,-dass-bitcoin-miner-hinter-dem-ausverkauf-stecken

On-chain-Daten legen nahe, dass Bitcoin-Miner hinter dem Ausverkauf stecken

On-chain zeigt, dass die Abflüsse von Bitcoin-Minern in letzter Zeit erhöht waren, was darauf hindeutet, dass Miner in den jüngsten Ausverkauf involviert waren, der den Preis der Kryptowährung unter $42k drückte.

Miner-Abflüsse stiegen vor dem Absturz sprunghaft an

Wie ein Analyst in einem CryptoQuant-Beitrag feststellte, scheinen BTC-Miner zu den Verkäufern zu gehören, die für den Preissturz auf 42.000 $ verantwortlich waren. Der relevante Indikator ist hier der “Miner-Abfluss”, der die Gesamtmenge an Bitcoin misst, die die Wallets aller Miner verlässt.

Wenn der Wert dieser Kennzahl in die Höhe schnellt, bedeutet dies, dass die Miner gerade eine große Anzahl von Coins aus ihren Wallets abziehen und womöglich verkaufen. Andererseits deuten niedrige Werte dieser Abflüsse auf ein normales oder gesundes Maß an Verkäufen seitens der Miner hin. 

Hier ist ein Chart, der den Trend der Bitcoin-Miner-Abflüsse in den letzten Monaten zeigt:


Quelle: CryptoQuant

Wie man im Chart oben sehen kann, scheinen die Bitcoin-Miner-Abflüsse in den letzten Wochen, kurz vor dem Ausverkauf, in die Höhe geschossen zu sein. Dies deutet darauf hin, dass die Miner in letzter Zeit eine Rolle bei dem Sell-Off gespielt haben, der den Preis des Coins unter die Marke von 42.000 $ fallen ließ.

Ein solcher Trend wurde in den vergangenen Monaten bereits einige Male beobachtet, wie CryptoQuant im Chart markiert hat.

Derzeit ist unklar, ob sich die Bitcoin-Miner bereits beruhigt haben oder ob es in den nächsten Tagen zu weiteren Verkäufen kommen wird.

Bitcoin Kurs stürzt ab

Nachdem sich der Bitcoin-Kurs rund zwanzig Tage lang deutlich über dieser Marke gehalten hat, nähert er sich nun wieder der 40.000-Dollar-Marke. Aufgrund dieses starken Abwärtstrends des Bitcoin-Kurses und des breiteren Marktes kam es bei den Krypto-Futures heute zu einer großen Anzahl von Liquidationen. In den letzten 24 Stunden beliefen sich die Liquidationen auf mehr als 322 Millionen Dollar, davon 175 Millionen Dollar allein in den letzten 4 Stunden.

Textnachweis: Newsbtc